Veröffentlichung der Grafschafter Nachrichten – Grüppen-Stammsitz bleibt dicht

Baustoffhandel Mayrose führt nur Uelsen fort / Aus für Emlichheim und Nordhorn

EMLICHHEIM/UELSEN/ NORDHORN Ein halbes Jahr, nachdem der Baustoffhandel Grüppen aus Emlichheim Insolvenzantrag gestellt hat, sind erste Entscheidungen gefallen. Der Baustoffhandel Mayrose aus Meppen hat das Familienunternehmen gekauft. Fortgeführt wird aber nur der Standort an der Reithalle in Uelsen. Für den Grüppen-Stammsitz an der Bahnhofstraße in Emlichheim und die Niederlassung an der Westfalenstraße in Nordhorn-Blanke gibt es keine Zukunft.

Nachfolger der Geert Grüppen GmbH & Co. KG in Uelsen wird die Mayrose-Uelsen GmbH & Co. KG. „Es freut mich, dass wir einen finanzstarken Käufer gefunden haben“, berichtet Insolvenzverwalter Moritz Sponagel aus Bremen. Das Insolvenzverfahren war am 1. März eröffnet worden.

Grüppen hatte insgesamt etwa 80 Mitarbeiter beschäftigt. Ein Teil davon wurde von Mayrose für Uelsen übernommen. „Meiner Kenntnis nach hat ein Großteil aller weiteren Mitarbeiter bereits neue Jobs in Aussicht“, teilte Sponagel mit. Das deckt sich mit GN-Informationen, nach denen kaum ein Mitarbeiter auf der Straße stehen musste. Viele hatten sich bereits seit Dezember um eine neue Stelle gekümmert.

Mayrose führt die Geschäfte in Emlichheim und Nordhorn zwar nicht fort, übernimmt aber die Geschäftsausstattung und auch die Waren aus allen Läden und Lagern. Die Liegenschaften in Emlichheim und Nordhorn gehören nicht zur Insolvenzmasse und befinden sich im Besitz der Grüppen-Eigentümerfamilie Konjer. Was mit ihnen geschieht, ist noch unklar, wahrscheinlich ist aber ein Verkauf. Die Fläche in Emlichheim liegt in zentraler Lage und gilt als „Filetstück“. Hier soll es bereits erste Pläne geben. Grüppen hatte nach GN-Informationen bereits seit Jahren mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen – auch ein Unternehmensberater konnte nicht mehr helfen. Neben Zahlungsausfällen größerer Kunden machten dem Unternehmen offenbar auch Altlasten zu schaffen. Grüppen hatte die Standorte Uelsen und Nordhorn vor einigen Jahren vom Baustoffhandel Hölter übernommen, der seinerzeit selbst ins Trudeln geraten war.

Von Andre Berens   © Grafschafter Nachrichten