Kompetenz

Mit unseren Fachanwälten und spezialisierten Rechtsanwälten begegnen wir Ihnen mit besonderem Fachwissen im Bereich des Insolvenzrechts.

Erfahrung

Mit mehr als 2000 durchgeführte Verfahren unterschiedlicher Größenordnungen und einem Erfahrungsschatz aus über 15 Jahren verfügt die Kanzlei Dr. Sponagel über besonderes juristisches Know-How

Leidenschaft

Mit besonderem Ehrgeiz und einer außergewöhnlichen Motivation erarbeiten die Fach- und Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Sponagel stets die bestmögliche Lösung für Ihre Mandanten.

Erfolg

Der Ruf der Kanzlei geht weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Dr. Sponagel und sein Expertenteam sind bekannt dafür, den größt möglichen Erfolg durch Ihr praxiserprobtes Know-How herbeizuführen.

Dr. Moritz Sponagel

Mandantenstimmen

„Habe sehr gute Erfahrung gemacht und bin sehr zufrieden. Hervorragende Beratung, tolles Team, mir wurde sehr kompetent geholfen. Eine Zusammenarbeit kann ich nur empfehlen!“

B. T.Hamburg

„Ich kann mich für die Hilfe, die mir hier zuteilwurde gar nicht genug bedanken. Ich war anfangs überzeugt, dass es für mich eigentlich keinen Ausweg mehr gibt. Aufgrund einer Empfehlung hatte ich hier das erste Beratungsgespräch. Schritt für Schritt hat man mir geholfen den Karren sprichwörtlich wieder aus dem Dreck zu ziehen. Einfach super!“

H. B.Berlin

Langfristig denken kurzfristig handeln

Das Ziel des Insolvenzverfahrens ist es, die Gläubiger eines Schuldners gemeinschaftlich zu befriedigen, indem das Vermögen des Schuldners verwertet und der Erlös verteilt oder in einem Insolvenzplan eine abweichende Regelung insbesondere zum Erhalt des Unternehmens getroffen wird, § 1 S. 1 InsO. Schon anhand der Zielsetzung wird deutlich, dass die Interessen der Gläubiger im Insolvenzverfahren im Vordergrund stehen. Darüber hinaus zeigt die Insolvenzordnung in Ihrer Zielsetzung aber auch gleich zwei Möglichkeiten auf, wie die Interessen der Gläubiger befriedigt werden können.

Wir erarbeiten gemeinsam die bestmögliche Lösung für Ihr Unternehmen

Plan machen statt platt machen

Zunächst können die Interessen der Gläubiger durch die Verwertung der noch vorhandenen Vermögensmasse des Schuldners befriedigt werden. Im Falle einer Unternehmensinsolvenz stellt ein solches Vorgehen immer auch das Ende des Unternehmens dar. In der Presse wird die Verwertung des noch vorhandenen Vermögens dann gern als „Platt machen“ des Unternehmens bezeichnet. Viele Arbeitnehmer verlieren dadurch dann oftmals ihre Existenzgrundlage.

Es geht jedoch auch anders. Neben der Verwertung sieht die Insolvenzordnung noch die Möglichkeit eines geplanten Vorgehens vor, um das Unternehmen zu erhalten und so die Gläubiger zu befriedigen. Wenn die Voraussetzungen für einen geplanten Ausstieg aus der finanziellen Krise vorliegen, muss ein Insolvenzverfahren also nicht immer das wirtschaftliche Ende bedeuten. Unternehmen in finanzieller Schieflage können gerettet werden.

Daher ist unser Motto auch „Plan machen, statt platt machen!“

Kompetente Beratung in jedem Stadium

Dr. Moritz Sponagel Rechtsanwälte steht Ihnen in jedem Stadium des Insolvenzverfahrens beratend zur Seite. Seit vielen Jahren beraten wir Unternehmen in finanziellen Krisensituationen.  Gemeinsam ermitteln wir, ob Insolvenzgründe für ein Insolvenzverfahren vorliegen. Darüber hinaus analysieren wir, ob in Ihrem Fall die Zahlungsunfähigkeit droht, bereits eingetreten ist oder die Überschuldung vorliegt. Zudem informieren wir Sie über alle Haftungsrisiken und strafrechtliche Problematiken. Begleitend beraten wir Sie bei der Stellung eines Insolvenzantrags und helfen Ihnen Zahlungsvereinbarungen mit Ihren Gläubigern zu treffen. Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen einen Plan um einen Weg aus der Krise zu finden. Vermeiden Sie unnötige Risiken und lassen Sie sich in Ihrer Krise von uns unterstützen bevor es zu spät ist.

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie unsere Zentrale an:
0511 899 796 90

Unsere Standorte: