Kompetenz

Mit unseren Fachanwälten und spezialisierten Rechtsanwälten begegnen wir Ihnen mit besonderem Fachwissen im Bereich des Insolvenzrechts.

Erfahrung

Mit mehr als 2000 durchgeführte Verfahren unterschiedlicher Größenordnungen und einem Erfahrungsschatz aus über 15 Jahren verfügt die Kanzlei Dr. Sponagel über besonderes juristisches Know-How

Leidenschaft

Mit besonderem Ehrgeiz und einer außergewöhnlichen Motivation erarbeiten die Fach- und Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Sponagel stets die bestmögliche Lösung für Ihre Mandanten.

Erfolg

Der Ruf der Kanzlei geht weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus. Dr. Sponagel und sein Expertenteam sind bekannt dafür, den größt möglichen Erfolg durch Ihr praxiserprobtes Know-How herbeizuführen.

Dr. Moritz Sponagel

Mandantenstimmen

„Bei Bedarf war kurzfristiger Termin kein Problem. Klare aber auch ehrliche Antworten. Habe das Gefühl in guten Händen zu sein. “

K. E.Bremen

„Sehr gute Kanzlei mit viel Erfahrung wenn es um die Sanierung von Unternehmen geht. Zudem wird hier Menschlichkeit groß geschrieben.“

J. R.Hamburg

Durch eine Unternehmenssanierung aus der Krise!

Ein umfassendes und vollständiges Sanierungskonzept dient als optimale Grundlage um Optionen zur Krisenbewältigung zu erfassen, Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und als Leitfaden während der Sanierung des Unternehmens. Darüber hinaus werden Sanierungskonzepte für Unternehmen immer wichtiger, da diese auch Voraussetzung für die Nutzung von steuerlichen Sanierungsprivilegien sowie für Sanierungsbeihilfen der öffentlichen Hand sind. Auch wird dadurch das zivilrechtliche Haftungsrisiko der Geschäftsführung minimiert. Darüber hinaus kann vor allem durch Vorlage ein überzeugendes Gesamtkonzept Vertrauensproblemen und Finanzierungsmängel entgegengewirkt werden.

Eine Insolvenz kann auf unterschiedliche Faktoren zurückzuführen sein. Zum einen können Ursachen von dem Unternehmen und den dahinterstehenden Personen gesetzt werden durch Fehleinschätzungen oder Fehlplanung. Zum anderen können auch äußere Gegebenheiten ursächlich sein, wie strukturelle und konjunkturelle Veränderungen des Marktgeschehens. Diese führen schließlich zur Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung des Unternehmens. Wird jedoch ein solcher Insolvenzgrund frühzeitig erkannt, so kann oftmals durch geeignete Sanierungsmaßnahmen das Insolvenzverfahren abgewandt werden.

Voraussetzungen für die Sanierung

Viele Kreditinstitute fordern immer häufiger ein Sanierungsgutachten, das den Erfordernissen nach IDW S6 entspricht.

Danach müssen sechs Phasen berücksichtig werden:

  • Beschreibung des Auftragsgegenstands
  • Basisinformationen zum Unternehmen
  • Festlegung des Krisenstadiums
  • Darstellung des Leitbilds mit dem Geschäftsmodell des sanierten Unternehmens
  • Maßnahmen zur Sanierung des Unternehmens
  • Zusammenfassende Einschätzung

Diese Punkte müssen für das betroffene Unternehmen einzelfallbezogen herausgearbeitet werden. Daher ist es sehr empfehlenswert die Hilfe einer kompetenten und erfahrenen Sanierungsberatung in Anspruch zu nehmen.

Die Vorteile der Sanierung

Im Rahmen eines Insolvenzverfahrens wird eine Sanierung erleichtert, da im Zuge einer sogenannten Sicherungsmaßnahme, die durch das Insolvenzgericht erlassen wird, Zwangsvollstreckungen einzelner Gläubiger eingestellt oder generell verboten werden. Dies führt dazu, dass die wichtige Liquidität dem Unternehmen erhalten bleibt.

Gut zu wissen!

Es gibt keine gesetzlichen Normen, die den Inhalt eines Sanierungskonzeptes vorsehen, aber in den vergangenen Jahren hat die Rechtsprechung Mindestanforderungen an ein Sanierungskonzept entwickelt, welche in der am 30. 11. 2012 verabschiedeten Neufassung des IDW S 6 berücksichtigt wurden.

Unser Leistungsspektrum:

  • Prüfung der insolvenzrechtlichen Sanierungsinstrumente
  • Vollständige Begleitung vor und während des gesamten Verfahrens

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an:
0511 899 796 90

Unsere Standorte: